MEISTER BM

Geburt Christi

Mischtechnik auf Eichenholz
Inv. Nr. SG 444

38.3 × 23.8 cm

zur  Biographie

Der begabteste Nachfolger Martin Schongauers hat seine Kupferstiche mit den Initialen BM monogrammiert und auch eine Handvoll Gemälde hinterlassen. Seine Geburt Christi gehört zu den frühesten Darstellungen des Weihnachtsabends in einer verschneiten Landschaft. Roter Lichtschein der Winterabendsonne liegt auf dem gefrorenen Wasser. Von links sind die Hirten herbeigeeilt, um das Kind anzubeten. Im Hintergrund kommt Joseph durch einen Hohlweg heran, begleitet von den zwei Hebammen, die er der Legende nach herbeigeholt hat. Weil sie zu spät eintreffen, bezweifelt die eine die Jungfrauengeburt Christi, während die andere sie akzeptiert. Durch ein Wunder wird die Zweiflerin schließlich bekehrt.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.