CARLO CRIVELLI

Maria Annunziata

1482

Mischtechnik auf Pappelholz
Inv. Nr. 1177 (Leihgabe der Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung)

61 × 45 cm

zur  Biographie

Die beiden makellos erhaltenen Tafeln schildern detailverliebt das Geschehen der Menschwerdung Christi. Sie bildeten ursprünglich zusammen mit einer Darstellung des Erlösers (Riggisberg, Abegg-Stiftung) die Aufsätze auf einem großen, vielteiligen Altarbild, das Crivelli im Jahr 1482 für den Dom (oder die Dominikanerkirche) der Stadt Camerino in den Marken malte. Die Haupttafeln dieses schon im frühen 19. Jahrhundert in seine Einzelteile zerlegten Polyptychons zeigen die thronende Madonna mit dem Kind und die Heiligen Petrus und Dominikus sowie Petrus Martyr und Venantius, die Predella schmücken weitere Heiligendarstellungen (heute in Mailand bzw. Venedig).
12345  Bewertung: (5.00)

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.