ROSSO FIORENTINO (GIOVANNI BATTISTA DI JACOPO)

Madonna mit Kind und Johannesknaben

um 1515

Mischtechnik auf Pappelholz
Inv. Nr. 952

105 × 82 cm

zur  Biographie

Das um 1515 entstandene Gemälde gehört zu den frühesten Tafelbildern des großen Florentiner Manieristen. Seine „maniera“, seine besondere Handschrift, ist nicht nur an der flüchtigen Malweise und der bewusst erkennbar gelassenen Vorritzung der Komposition ablesbar. Sie offenbart sich vor allem in der unverkennbaren Nutzung heidnisch-antiker Vorlagen bei der Darstellung der heiligen Gestalten, die für die Mehrzahl seiner Zeitgenossen schockierend gewesen sein dürfte: Maria ist in ihrem enganliegenden, jedes Körperdetail herausmodellierenden Gewand hellenistischen Venus-Darstellungen nachempfunden, während die beiden Kinder an Amor und den jugendlichen Bacchus gemahnen.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.