GERARD TER BORCH

Dame mit Weinglas

1656/57

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. 1055

37.5 × 28.7 cm

zur  Biographie

Ter Borchs elegante und rätselhafte Kompositionen waren eine Novität in der holländischen Genremalerei. Die junge Frau hat vor einem geschlossenen Betthimmel an einem Tisch Platz genommen und den Tischteppich beiseite geschoben. Schreibzeug und Brief vor sich, trinkt sie ein Glas Wein entweder auf ein von ihr vollendetes Schreiben oder auf den Eingang eines zu beantwortenden Briefs – aus Freude oder vor Kummer? Der Maler lässt es offen und konzentriert sich auf die leuchtenden Stoffe von Mieder und Stuhl, sowie die funkelnden Reflexe auf Krug und Schreibzeug. Eingebettet in warme und graue Töne entfalten die Valeurs ein Eigenleben, das ein weiteres Kennzeichen von ter Borchs Meisterschaft ist.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.