FRANS HALS

Bildnisse eines Mannes und einer Frau

1638

Öl auf Eichenholz
Inv. Nr. 78

95 × 71 cm

zur  Biographie

Die 1638 datierten, repräsentativen Bildnisse eines wohlhabenden Bürgers und seiner Frau zeigen Frans Hals auf dem Höhepunkt seines Könnens und lassen erkennen, warum er zu den bedeutendsten Porträtmalern des Goldenen Zeitalters in Holland gehörte: Mit seinem lockeren und freien, aber gleichzeitig präzise gesetzten Pinselstrich gelingt es ihm, die Eheleute vor neutralem Hintergrund ebenso spontan wie lebensnah festzuhalten, wobei er mit ihrer Erscheinung auch Status und Persönlichkeit sicher zu erfassen vermag. Wer die beiden Porträtierten sind, ist unbekannt; Johann Friedrich Städel, aus dessen Sammlung die Gemälde stammen, glaubte in ihnen Peter Paul Rubens und dessen erste Frau zu erkennen.
12345  Bewertung: (5.00)

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.