SALOMON VAN RUYSDAEL

Flusslandschaft mit einer Fähre

1664

Öl auf Eichenholz
Inv. Nr. 100

50 × 69.2 cm

zur  Biographie

Stimmungsvolle Flusslandschaften sind ein zentrales Motiv im Werk Salomon van Ruysdaels, der zu den Hauptvertretern einer Landschaftsmalerei mit einheitlichem nuancierten Grundfarbton gehörte. Dieses Spätwerk mit aufgehellter Palette überzeugt durch den lockeren Malstil und die klassische Ausgewogenheit der aus Versatzstücken bestehenden Komposition, in der Horizontale und Vertikale ebenso wie Licht und Schattenpartien sorgfältig ausbalanciert sind: Die hoch aufragende, verschattete Baumgruppe rechts kontrastiert effektvoll mit dem hellen, klaren Fernblick auf Stadtsilhouette und Wolkenhimmel in der linken Bildhälfte, wobei der Flusslauf beide Partien verbindet und den Blick in die Tiefe lenkt.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.