CERANO (GIOVANNI BATTISTA CRESPI)

Taufe Christi

1601

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. 1527

203 × 255 cm

zur  Biographie

Der auch für den Mailänder Kardinal Carlo Borromeo, einen Protagonisten der Gegenreformation, tätige Crespi zählt zu den führenden Malern des Spätmanierismus. Seine auf einem Zettel unten rechts signierte und 1601 datierte Taufe Christi zeigt Johannes den Täufer mit dem Kreuzstab als Attribut in der Linken, wie er, sekundiert von der Taube des Heiligen Geistes, Christus im Jordan mit Taufwasser übergießt. Zwei Engel im Hintergrund beobachten die Szene. Kennzeichnend für diese „Epoche des Künstlichen“ sind die überlängten Gliedmaßen und die in komplexer Bewegung verschraubten Posen der Figuren sowie die scharfe Ausleuchtung der Szene, die eine unwirklich-theatralische Farbstimmung erzeugt.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.