JACOB PHILIPP HACKERT

Blick auf St. Peter in Rom

1777

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. 1551

72 × 90 cm

zur  Biographie

Der in Berlin und Paris ausgebildete klassizistische Landschaftsmaler Hackert traf 1768 in Rom ein und gelangte dort als Landschaftsund Vedutenmaler zu internationalem Ruhm. Von Goethe sehr geschätzt, komponierte der Deutsch-Römer in dieser Darstellung eine topographisch genaue Romvedute, die überdies dem idealistisch-romantischen Italienbild des Reisenden entsprach. Die Tiefenstaffelung über den Tiber bis hin zum Petersdom am Horizont wird durch die seitlichen Kulissenmotive im Vordergrund wie die Wand der Milvischen Brücke und die Bäume gerahmt und formal gefestigt.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.