JOHAN CHRISTIAN CLAUSEN DAHL

Der Ausbruch des Vesuv im Dezember 1820

1826

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. 1825

128 × 172 cm

zur  Biographie

Der Norweger Christian Clausen Dahl lebte seit 1818 in Dresden und wirkte dort neben seinem Freund Caspar David Friedrich als Akademieprofessor. Auf einer Reise nach Italien 1820 wurde er faszinierter Zeuge eines Vesuvausbruchs. Die gewaltige Kraft der Lavaeruption regte ihn dabei ebenso an wie eine geradezu wissenschaftliche Neugierde um die geologischen Vorgänge, war man in seiner Zeit doch verstärkt darum bemüht, die Geschichte und Natur der Erde zu verstehen. Das Frankfurter Bild ist das größte und letzte Bild der Serie, die der Maler aus seinen vor Ort entstandenen Studien heraus ausgeführt hat.

12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.