LOUIS EYSEN

Die Muthspitze bei Meran

um 1885

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. SG 593

69.7 × 50 cm

zur  Biographie

Der Frankfurter Landschaftsmaler Louis Eysen widmete sich in seinen Jahren in Meran den herben Reizen der kargen Gebirgswelt. Im kleinen Hochformat werden die Faltungen des Massivs der Muthspitze fast monochrom wiedergegeben. Im Gegensatz zur romantischen Malerei verfolgte Eysen ganz im Sinne von Gustave Courbet, dem er in Paris begegnet war, eine realistische Naturdarstellung ohne sentimentale Stimmung. Da der Standort des Betrachters jedoch undefiniert und der ferne Gipfel sublim entrückt bleiben, hat Eysen das Bild einer für den Menschen unbetretbaren Landschaft geschaffen.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.