HANS VON MARÉES

Zwei sitzende Kinder

1885/87

Öl auf Holz
Inv. Nr. 1987

91 × 83 cm

zur  Biographie

Die beiden auf Holz gemalten nackten, sitzenden Kinder sind nicht wirklich menschliche Wesen, sondern Putten aus dem Kontext eines komplexen, monumentalen Dreiflügelbildes. Die heiligen drei Reiter Martin, Hubertus und Georg nahmen in dem heute nicht mehr vollständigen Werk die Hauptflächen ein, die Sockelzone war sechs Putten vorbehalten. In den letzten zehn Jahren seines Lebens widmete sich der deutsche Maler in seiner Wahlheimat Italien überwiegend der Monumentalmalerei, die er in eine neue, beruhigte und strenge Klassik zu überführen hoffte. In selbstquälerischem Perfektionsdrang übermalte Marées seine Werke dutzendfach – zum völligen Unverständnis seiner Mitmenschen.
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.