ANSELM FEUERBACH

Halbfigurenbild einer Römerin in weißer Tunika und rotem Mantel

1862/66

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. 1150

98 × 81 cm

zur  Biographie

Mehr als zwanzig Mal war die Römerin Nanna Risi das Modell des überwiegend in Italien tätigen Malers Anselm Feuerbach. In ihr sah der deutsche Künstler das klassische Schönheitsideal verkörpert, das er in seiner antikisch-idealistisch gestimmten Malerei wiederzubeleben trachtete. Mal platzierte er sie in heroische Szenerien, häufig aber, wie auch hier, suchte er die monumentale, kühle und koloristisch feine Wiedergabe der zeitlosen Frau, die als seine Geliebte in seinem Leben jedoch ausgesprochen gegenwärtig war. Das Bild wurde durch den Frankfurter Eduard Souchay vom Künstler selbst erworben, seine Erben übergaben es dem Städel Museum als Geschenk.

12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.