Größenvergleich

© Lucio Fontana by SIAE / VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Artothek

LUCIO FONTANA

Concetto Spaziale - Attese (Räumliches Konzept - Erwartungen)

1960

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. SG 1240

92 × 73 cm

zur  Biographie

Das Frankfurter Concetto Spaziale – Attese gehört in die Werkgruppe der Schnittbilder, die zwischen 1958 und 1966 entstehen. Entsprechend Fontanas eigener Bezeichnung Attese versucht der Künstler durch die Zerschneidung der Leinwand und den hierdurch erzeugten Durchblick die Schaffung eines Erwartungsraumes. Der Wunsch nach „imaginativer Erkenntnis“ (Weißes Manifest), jenseits der gestischen Malerei seiner Zeit, lässt Fontana zu einem der Wegbereiter von ZERO und Nouveau Réalisme werden, was das folgende Zitat unterstreicht: „Auch meine Kunst ist ganz geprägt von dieser Reinheit, von dieser Philosophie des Nichts, das nicht das Nichts der Zerstörung ist, sondern das Nichts der Schöpfung, verstehen Sie" Und gerade der Schnitt – das Loch, die ersten Löcher – galt nicht der Zerstörung des Bildes, sondern im Gegenteil einer Dimension jenseits des Bildes, war die Freiheit, Kunst durch irgendein beliebiges Mittel, irgendeine beliebige Form zu verwirklichen.“
12345  Bewertung: (5.00)

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.