Größenvergleich

© Gerhard Richter 2013

Artothek

GERHARD RICHTER

Großer Vorhang (163/1)

1967

Öl auf Leinwand
Inv. Nr. SG 1274

200 × 280 cm

zur  Biographie

Der an der Düsseldorfer Kunstakademie ausgebildete Richter thematisiert mit seinen Werken stets das niemals zur Ruhe kommende Wechselspiel von Wirklichkeit, Wahrnehmung und Erkenntnis. Mit diesem Gemälde, das in der Folge kleinerer Arbeiten mit demselben Motiv steht und auf der Biennale 1972 ausgestellt war, gibt der Maler lediglich den Ausschnitt eines bodenlangen Vorhangs der Düsseldorfer Galerie Schmela wieder und löst damit das Gegenständliche von seinem realen Sujet. Dem Betrachter wird ein aus verwischten senkrechten Streifen komponiertes, abstraktes Bild vorgetäuscht, das den konkreten Bezug zur Vorlage wiederum nur durch den Titel erhält.
12345  Bewertung: (5.00)

sagte:
Auch sehenswert sind seine Fenster im Kölner Dom!
Geschrieben um: 17.09.2008 16:51
Kommentare zu diesem Werk zeigen

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.