Größenvergleich

© VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Artothek

WILLI BAUMEISTER

Heitere Landschaft

1949

Öl auf Hartfaserplatte
Inv. Nr. SG 1236

46 × 54 cm

zur  Biographie

Die „Heitere Landschaft“ gehört zu einer Gruppe von fünf weiteren Bildern gleichen Titels, die zwischen 1947 und 1949 entstanden und deren Titel von Baumeister selbst stammen. Sie ordnen sich in die größere Gruppe der „Metaphysischen Landschaften“ ein, die Baumeisters Nachkriegsœuvre anführen. Der Verzicht auf Figuratives sowie das assoziative Spiel mit landschaftlichen Elementen wie Strand, Meer und Weite verbinden sich in diesen Bildern mit geheimnisvollen, mitunter kosmischen Zeichen, die hieroglyphenhaft im Bild auftauchen und den afrikanischen Bildern der Kriegsjahre entstammen.
Diese Zeichen verlieren hier aber ihre Bedeutungsebene und werden Teil eines verspielten Ganzen, das aus dem Zusammenwirken von kräftigen Farbformen und zartem Lineament heraus lebt.

Die malerische Leichtigkeit dieser Bilder Baumeisters mag auch mit der neu gewonnenen Freiheit nach dem Krieg historisch begründet sein. Die Technik der Kammzüge, man denke an kindliche Sandspiele am Meer, der Baumeister auch eigene Bildkompositionen widmete, bereichert die Bildoberfläche und verleiht ihr zusätzlich eine reliefartige Struktur.

12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.