Größenvergleich

© Tobias Rehberger

TOBIAS REHBERGER

Patria o Muerte

2006

Lackiertes Aluminium und Graffiti
Inv. Nr. St. P 605

305 × 718 × 1675 cm

zur  Biographie

Die von der Parole „Patria o Muerte“ (Vaterland oder Tod) begleitete kubanische Revolution begründete eine neue Gesellschaftsordnung auf der karibischen Insel – und leitete zugleich auch das Ende von Bestehendem oder Geplantem ein. Dieser historische Wendepunkt vereitelte die Fertigstellung einer 1959 von dem österreichischen Bildhauer Erwin Hauer begonnenen Deckeninstallation für das Spielkasino in Havanna. 2006 wurde die reliefartige, aus modularen Strukturen bestehende Arbeit dann in veränderter Form verwirklicht. Den an der Städelschule lehrenden Tobias Rehberger interessiert die Fortführung einer von ihm vorgefundenen Idee, die sich, an die neuen Bedingungen angepasst, ihren Weg in die Realität bahnt.
12345  Bewertung: (5.00)

sagte:
Geschmackssache diese Arbeit. Aber - soweit ich weiß - immerhin eigens für's Städel gemacht. Ich finde solche ortsgebundenen Werke haben auch immer etwas besonderes. Stehen Sie doch in einem ganz eigenen und nicht einfach verzichtbaren Kontext Ihres Umfelds.
Geschrieben um: 14.11.2008 00:26
Kommentare zu diesem Werk zeigen

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.