Größenvergleich


REMBRANDT HARMENSZ. VAN RIJN

Selbstbildnis zeichnend am Fenster

1648

Radierung
Inv. Nr. 61530

16 × 13 cm

zur  Biographie

Rembrandt war nicht nur der bedeutendste holländische Maler des 17. Jahrhunderts, auch in der druckgrafischen Technik der Radierung schuf er unübertroffene Meisterwerke. In seinem 1648 entstandenen Selbstbildnis zeigt er sich als ernsten, konzentrierten Künstler bei der Arbeit, bekleidet mit Mantel und Hut, wie er sie im Atelier zu tragen pflegte. Feinste Zwischentöne modellieren sein durch das einströmende Licht aus dem Dunkel aufscheinendes Gesicht, die hell beleuchtete Manschette sorgt für einen lebhaften, kontrastierenden Akzent.

Weitere Werke

  • Der trunkene Lot Mehr
  • Christus dem Volke vorgestellt (Ecce Homo) Mehr
  • Bildnis der Maertgen van Bilderbeecq Mehr
  • David spielt die Harfe vor Saul Mehr
  • Die Blendung Simsons Mehr
12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.