Zurück zur Übersicht

HIERONYMUS BOSCH (um 1450 - 1516)

HIERONYMUS BOSCH

um 1450 - 1516

Hieronymus Bosch wurde vermutlich um 1450 in 's-Hertogenbosch in Nordbrabant in die Malerfamilie Van Aken geboren. So ist zu vermuten, daß der urkundlich Joen oder Jeroen van Aken genannte Maler seine erste Ausbildung in der Werkstatt seines Vaters Anthonius van Aken erhielt. Nur wenige archivalische Notizen beziehen sich auf den Maler, der zeit seines Lebens in 's-Hertogenbosch geblieben zu sein scheint: Vor 1481 heiratete Bosch Aleyt van der Meervenne; ins Jahr 1486/87 datiert seine erste Erwähnung als Mitghed der bedeutenden 's-Hertogenboscher Liebfrauenbruderschaft, für die er eine Reihe von Arbeiten lieferte. 1504 führte der Maler ein heute verlorenes Jüngstes Gericht für Philipp den Schönen aus. Hieronymus Bosch starb vor dem 9. August 1516; an diesem Tag nahmen die Mitglieder der Liebfrauenbruderschaft an seiner Totenmesse teil.
Etwa dreißig Werke werden dem Maler zugeschrieben, acht von ihnen tragen seine Signatur »Jheronimus Bosch«, keines aber ist datiert. So ist die chronologische Entwicklung des Malers bis heute umstritten. Vollends kontrovers aber bleibt die Forschungssituation im Hinblick auf die inhaltliche Ableitung und Deutung der berühmtesten Werke Boschs, der großen, vor und um 1500 entstandenen Triptychen wie dem sogenannten »Heuwagen« oder dem »Garten der Lüste«, beide im Prado in Madrid, und der Versuchung des hl. Antonius im Museu Nacional de Arte Antiga in Lissabon. Angesichts bedeutender Aufträge aus Kirchen- und Adelskreisen, vor allem aber im Hinblick auf die enorme Verbreitung seiner Bilderfindungen in Malerei und Graphik, wird man das Werk des Hieronymus Bosch, allen ungeklärten Fragen zum Trotz, in den Hauptstrang der künstlerischen Entwicklung in den Niederlanden um 1500 einordnen können.
LITERATUR
Max J. FRIEDLÄNDER, G. LEMMENS, Early Netherlandish Painting; Bd. V: Geertgen tot Sint Jans und Jerome Bosch, Leiden-Brüssel 1969; Gert UNVERFEHRT, Hiernoymus Bosch. Die Rezeption seiner Kunst im frühen 16. Jahrhundert, Berlin 1980; Walter S. GIBSON, Hieronymus Bosch.  An annotated bibliography, Boston 1983; Roger H. MARIJNISSEN, Peter RUYFFELAERE, Hieronymus Bosch. The complete works, Antwerpen 1987
Hieronymus Bosch, Ecce Homo, 16. Jahrhundert

Hieronymus Bosch: Ecce Homo (Detail)

Mehr

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.