BRAUNSCHWEIGER MONOGRAMMIST (TÄTIG IM 2. VIERTEL DES 16. JHTS. VERMUTLICH IN ANTWERPEN) ( - )

BRAUNSCHWEIGER MONOGRAMMIST (TÄTIG IM 2. VIERTEL DES 16. JHTS. VERMUTLICH IN ANTWERPEN)

-

Mit dem Notnamen »Braunschweiger Monogrammist« wird seit Wilhelm Bode ein im zweiten Viertel des 16. Jahrhunderts tätiger Maler bezeichnet der sich auf die Darstellung kleinformatiger vielfiguriger biblischer Szenen und »Lockerer Gesellschaften« spezialisierte. Sein Name leitet sich von seinem Hauptwerk im Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig ab welches das biblische Gleichnis...Weiterlesen

Braunschweiger Monogrammist, Bordellszene, 16. Jahrhundert

Braunschweiger Monogrammist: Bordellszene

Mehr

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.