Zurück zur Übersicht

WENZEL HOLLAR (1607 - 1677)

WENZEL HOLLAR

1607 - 1677

Hollar von Prahenberg, Wenzel, später Prachenberger von Löwengrün und Bayreuth, Zeichner, Kupferstecher, * 13.7.1607 Prag, † 25.3. 1677 London.

H. v. P., Sohn eines Registrators und Depositors an der kgl. Landtafel, hielt sich 1627/28 in Stuttgart, 1629/30 in Straßburg auf und war 1631 Mitarbeiter Matthäus Merians d. Ä. in Frankfurt/Main. 1630-36 lebte er in Köln, besuchte Mainz, Düren und die Niederlande und trat in den Dienst T. Howards, Earl of Arundel. In dessen Gefolge reiste H. als Illustrator 1636 nach Wien und Prag, folgte ihm anschließend nach London und schuf Radierungen nach dessen naturkundlicher und Kunstsammlung. 1644 kam er mit dem Earl als Bürgerkriegsflüchtling in die Niederlande, kehrte 1652 nach London zurück und war für Sir W. Dudgdales tätig, dessen Monasticum Anglicanum (3 Tle.) er illustrierte.

Neben Illustrationen und Reproduktionen zählen topographisch genaue Veduten, Porträts, naturkundliche Motive, Landschaften und eine Serie mit Darstellungen von Frauentrachten (Theatrum mulierum, 1643) zu seinen Werken.

© Deutsche Biographische Enzyklopädie. Hrsg. v. Rudolf Vierhaus, K. G. Saur Verlag, ein Imprint der Walter de Gruyter GmbH & Co. KG, München 2005-2008.

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.