• /

Der Schächer zur Linken Christi

Mischtechnik auf Eichenholz
Inv. Nr. 886

134.2 × 92.5 cm

Robert Campins grandiose Darstellung mit dem grausig-präzise wiedergegebenen, geschundenen Leichnam eines der beiden mit Jesus gekreuzigten Verbrecher ist der einzig erhaltene Überrest eines der bedeutendsten niederländischen Altarbilder des 15. Jahrhunderts. Etwa gleichzeitig mit dem Genter Altar der Brüder van Eyck um 1430 entstanden, zeigte Campins in zahlreichen Kopien überliefertes Triptychon auf der Mitteltafel die Kreuzabnahme Christi, auf den Flügeln die beiden gekreuzigten Schächer. Die monumentale Wirkung dieses Altarbildes teilt sich dem Betrachter selbst in dem erhaltenen Fragment – der oberen Hälfte des rechten Flügels – noch unmittelbar mit.

12345  Bewertung: ()

Noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen

E-Card versenden


* Pflichtfeld

Absender:






Empfänger:








Nachricht:



Copyright © 2014 Städel Museum. Alle Rechte vorbehalten.