Gastkommentar

Weitere Angebote entdecken:

Gruppenführungen

Was sieht ein Klimaforscher oder eine Bildungsforscherin in den Werken der Städel Sammlung? Welche Verbindung gibt es zwischen der europäischen Rechtsgeschichte und der bildenden Kunst? In dieser Reihe eröffnen Experten der Max-Planck-Gesellschaft aus Lebens-, Natur- und Geisteswissenschaften den Besuchern individuelle Sichtweisen auf die Werke des Städel Museums.

In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Termin
Einmal im Quartal, sonntags, 12.00 Uhr
Anmeldung
Nutzen Sie das Anmeldeformular des jeweiligen Termins oder kontaktieren Sie uns: +49(0)69-605098-200 oder info@staedelmuseum.de
Kosten
Die Teilnahmegebühr ist im Eintrittspreis enthalten.
Treffpunkt
Metzler-Foyer

Nächster Termin dieser Veranstaltung

Gastkommentar

Mit Prof. Dr. Ute Frevert, Direktorin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Prof. Dr. Ute Frevert lehrte Neuere Geschichte in Berlin, Konstanz und Bielefeld. Von 2003 bis 2007 war sie Professorin an der Yale University, USA. Seit Januar 2008 ist sie wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft und Direktorin am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, wo sie den Forschungsbereich „Geschichte der Gefühle“ leitet. Die Schwerpunkte ihrer Forschung liegen im Bereich der Sozial- und Kulturgeschichte der Moderne, Geschlechtergeschichte, Politikgeschichte und Emotionsgeschichte. Ute Frevert ist Honorarprofessorin der Freien Universität Berlin. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft zeichnete sie 1998 mit dem renommierten Leibniz-Preis aus. In ihrem Gastkommentar befasst sich Ute Frevert mit dem Verhältnis der Geschlechter zueinander sowie deren Darstellung in der Kunst.

Anmeldung erforderlich

Alle Veranstaltungen

Filme

  • Klimaforscher

    Dr. Dirk Notz

  • Rechtshistoriker

    Prof. Dr. Thomas Duve

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.