Stars treffen Stars
BILDNACHWEISE

Johannes Vermeer (1632–1675)
Briefschreiberin und Dienstmagd, um 1670
National Gallery of Ireland, Dublin, erworben 1987 als Schenkung von Sir Alfred und Lady Beit (Beit Collection) Foto: National Gallery of Ireland, Dublin

Johannes Vermeer (1632-1675)
Der Geograf, 1669
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – ARTOTHEK

Sandro Botticelli (um 1444/45–1510)
Weibliches Idealbildnis (Bildnis der Simonetta Vespucci als Nymphe), um 1480–85
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – U. Edelmann – ARTOTHEK

Dante Gabriel Rossetti (1828–1882)
Fazio’s Mistress (Aurelia), 1863 (1873 überarbeitet)
Tate, London
Foto: Tate, London 2015

Hendrick Goltzius (1558–1617)
Bildnis des Giambologna, 1591
Teylers Museum, Haarlem, Niederlande
Foto: Teylers Museum, Haarlem, Niederlande

Hendrick Goltzius (1558–1617)
Bildnis des Gillis van Breen, 1588
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – U. Edelmann – ARTOTHEK

Vilhelm Hammershøi (1864–1916)
Interieur. Strandgade 30, 1901
Städel Museum, Frankfurt am Main, Eigentum des Städelschen Museums-Vereins e. V., erworben 2012 mit großzügiger Unterstützung von I. Biermann, Fritz P. Mayer, der Ernst Max von Grunelius-Stiftung sowie der Marguerite von Grunelius-Stiftung
Foto: Städel Museum – ARTOTHEK

Vilhelm Hammershøi (1864–1916)
Interieur, 1905
Ateneum Art Museum, Finnish National Gallery (Collection von Willebrand), Helsinki
Foto: Finnish National Gallery/Hannu Aaltonen

Artemisia Gentileschi (1593–ca. 1653)
Judith enthauptet Holofernes, 1612/13
Museo e Gallerie Nazionali di Capodimonte, Neapel
Foto: Fototeca della Soprintendenza Speciale per il PSAE e per il Polo Museale della Città di Napoli e della Reggia di Caserta

Rembrandt Harmensz. van Rijn (1606–1669)
Die Blendung Simsons, 1636
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: Städel Museum – ARTOTHEK

Jean-Baptiste Siméon Chardin (1699-1779)
Der Zeichner, 1783
Nationalmuseum Stockholm

Francois Bonvin (1817-1887)
Zeichnender Knabe, 1856
Städel Museum, Frankfurt am Main
Foto: U. Edelmann - Städel Museum - ARTOTHEK

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.