Forschung &
Restaurierung

Sieben Gemälde
des frühen Impressionismus

Gustave Courbet: „Die Woge“ (1869)

Wie viele historische Kunstwerke wurde auch Courbets „Woge“ in der Vergangenheit mehrfach konserviert und restauriert. Die Leinwand ist zweimal doubliert worden, das heißt das originale Textil wurde auf eine neuere Leinwand aufgeklebt und in diesem Fall zusätzlich auf einer Hartfaserplatte fixiert. Doublierungen führte man bis in die 1960er- und 1970er-Jahre durch, um gealterte Leinwände zu stabilisieren. Dies führte zum Teil zu starken Beschädigungen der Malschicht und Veränderungen des Charakters eines textilen Bildträgers.

Verpresste Pastositäten

Der Blick durch das Mikroskop während der Voruntersuchung zur jüngsten Restaurierung im Jahr 2014 zeigt, dass Pastositäten in der Malerei – die erhabenen Teile des originalen Pinselduktus – durch zu hohen Druck bei der Doublierung des Bildes beschädigt wurden.

Lösemittelschäden in der Malschicht

Courbet strich, wie zu seiner Zeit üblich, nach Trocknung der verwendeten Ölfarben einen transparenten Gemäldefirnis auf die Bildoberfläche. Naturharzfirnisse vergilben während des Alterungsprozesses und dunkeln nach. Diese leichte, als störend empfundene optische Veränderung führte in der Vergangenheit häufig dazu, dass die originalen, vom Künstler aufgetragenen Firnisschichten abgenommen wurden. Hierbei entstanden durch die Auswahl zu aggressiver Lösemittel oft Schäden in dunklen, empfindlichen Farbpartien. In diesem Fall kann man durch die entstandenen Fehlstellen schon die darunter liegende beigefarbene Grundierung wahrnehmen.

Mehr erfahren

Weitere Einblicke in technologische Untersuchungen und Restaurierungen ausgewählter Werke erhalten.

Edgar Degas: „Die Orchestermusiker“ (1872)

Camille Corot: „Sommerlandschaft“ (1855)

Claude Monet: „Häuser am Ufer der Zaan“ (1871)

Félix Ziem: „Holländische Flusslandschaft mit Windmühlen“ (1850–1853)

Auguste Renoir: „Nach dem Mittagessen“ (1879)

Claude Monet: „Das Mittagessen“ (1868/69)

Zur Übersicht

Ausführliche Untersuchungsergebnisse von 15 Werken aus der Sammlung des Städel befinden sich im Katalog zur Ausstellung.

Katalog bestellen

Monet und die Geburt des Impressionismus

Die französischen Impressionisten im Städel Museum. Erfahren Sie mehr über unser Ausstellungshighlight 2015.

Zur Monet-Ausstellung

Mehr Wissen. Mehr sehen.

Mit dem Digitorial® können Sie sich auf Ihren Ausstellungsbesuch vorbereiten mit informativen Texten, unterhaltsamen Audiosequenzen und vielen Bildern.

Zum Digitorial

Forschung & Restaurierung

Erfahren Sie mehr über aktuelle Projekte aus den Bereichen Forschung und Restaurierung im Städel Museum.

Zu Forschung & Restaurierung

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
Schliessen

Wer ihn hat, hat mehr vom Städel

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden über unsere Ausstellungen und Veranstaltungen.

Jetzt abonnieren