Programm

Zur Ausstellung „Nennt mich Rembrandt!“

Finden Sie das passende Format für Ihr ganz persönliches Rembrandt-Erlebnis. Ob Online-Tour oder Überblicksführung, zur Ausstellung erwartet Sie ein vielfältiges Rahmenprogramm – ganz bequem von zu Hause aus oder für Ihren Besuch im Museum.

Online

Online-Programm

  • Unser Tipp
  • Online-Tour
    Rembrandt

    Mittwochs & sonntags

    Im Live-Format zur großen Rembrandt-Ausstellung steht die Erfolgsgeschichte des niederländischen Meisters im Mittelpunkt. Lernen Sie Rembrandts besonderen Erfindungsreichtum sowie seine ganz eigene Bildsprache kennen.

Museum für Zuhause – Live

Online-Tour

Termine & Tickets

Mittwochs, 12.00 Uhr und sonntags, 14.00 Uhr
Während der gesamten Laufzeit der Ausstellung
Tickets: Erhältlich in unserem Online-Shop
Kosten: 5 Euro

Rembrandt

Im Live-Format zur großen Ausstellung „Nennt mich Rembrandt! Durchbruch in Amsterdam“ steht die Erfolgsgeschichte des niederländischen Meisters im Mittelpunkt. Lernen Sie Rembrandts besonderen Erfindungsreichtum sowie seine ganz eigene Bildsprache kennen. Tauchen Sie ein in die aufregende Weltmetropole Amsterdam – Rembrandts Bühne! Erfahren Sie mehr über die Vernetzung mit anderen Künstlern seiner Zeit.

Die Online-Tour ist die ideale Vorbereitung für Ihren Museumsbesuch: Die dialogische Wissensvermittlung durch unsere Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler in angenehmer Atmosphäre steht im Fokus dieses Online-Formats.

Ticket kaufen

Online-Session

Termine & Tickets

Mehrere Termine pro Monat während der gesamten Laufzeit der Ausstellung
Tickets: Erhältlich in unserem Online-Shop
Kosten: 5 Euro

Rembrandts Weg zum Erfolg

Setzen Sie alles auf eine Karte oder gehen Sie auf Nummer sicher? Entscheiden Sie sich für das Prestigeprojekt oder für den finanzstarken Auftraggeber? Folgen Sie eigenen Idealen oder gehen Sie mit dem Trend? In dieser interaktiven Online-Session stellen Sie sich den entscheidenden Fragen, die auch Rembrandt im 17. Jahrhundert beschäftigten. Wie gelang es ihm, seinen eigenen Weg zu gehen? Anhand von ausgewählten Werken wird der Niederländer als innovativer Künstler, erfolgreicher Geschäftsmann und Global Player erfahrbar. Folgen Sie Rembrandts Spuren in die weltweit vernetzte Handelsmetropole Amsterdam, auf deren heiß umkämpften Kunstmarkt er sich überraschend aktuellen Herausforderungen stellen musste.

Gefördert durch: ING Deutschland

Ticket kaufen

Goldene Zeiten? Rembrandts Welt im globalen Kontext

Amsterdam, frühes 17. Jahrhundert: Kultur und Wirtschaft blühen in der internationalen Handelsmetropole. Bis heute wird die Phase als „Goldenes Zeitalter der Niederlande“ bezeichnet. Doch wer profitierte vom großen Aufschwung – und auf wessen Kosten? Lernen Sie in dieser interaktiven Online-Session die Zusammenhänge zwischen globalen Handelsbeziehungen und kolonialer Ausbeutung anhand von Rembrandts Gemälden und Grafiken kennen. Erfahren Sie mehr über internationale Handelswege, den Aufstieg der Niederlande zur Seemacht und die Vielfalt in Rembrandts Nachbarschaft. Eine Online-Session, die die beeindruckenden Kunstwerke auf spannende Weise mit Themen der Politik und Gesellschaft verbindet.

Tickets in Kürze erhältlich

Online-Dialog

Termine & Tickets

Zwei Termine im November und Januar (mittwochs)
Tickets: In Kürze erhältlich in unserem Online-Shop
Kosten: 5 Euro

Von Meisterhand

Mi, 17.11.2021, 17.00 Uhr
Die Besonderheit eines echten Gemäldes von Rembrandt liegt in der unverwechselbaren Handschrift des Künstlers. Aber gilt dies auch, wenn man bedenkt, dass in seiner Werkstatt über 40 Lehrlinge und Assistenten zahlreiche Kopien seiner Bildwerke anfertigten? Im Online-Dialog begegnen Ihnen zwei konträre Positionen, die von je einem Kunstexperten oder einer Kunstexpertin vertreten werden. Sind Rembrandts Meisterwerke die Früchte eines eigenständigen Künstlergenies oder doch die einer kollektiv-kreativen Anstrengung? Dabei sind Sie eingeladen mitzudiskutieren. Stellen Sie Fragen, werfen Sie ihre Gedanken ein und stimmen Sie ab, welcher Standpunkt Sie überzeugt!

Das Unternehmen Rembrandt

Mi, 19.1.2022, 17.00 Uhr
Spricht man von Rembrandt, fällt meist auch der Begriff des Künstlergenies. Schon die Amsterdamer Bürgerinnen und Bürger des 17. Jahrhunderts rissen sich regelrecht um seine Werke. Als geschickter, mit den Gesetzen des frühkapitalistischen Marktes vertrauter Unternehmer wusste Rembrandt die große Nachfrage zu bedienen – etwa mithilfe der Druckgrafik, die schnell kopiert und verbreitet werden konnte. Aber entschied der Künstler wirklich völlig unabhängig über die Formen und Inhalte seiner Bildwelten? Oder war es letztlich die Käuferschaft, die ihn zu besonders populären und gewinnbringenden Darstellungen trieb? Im Online-Dialog begegnen Ihnen zwei konträre Positionen, die von je einem Kunstexperten oder einer Kunstexpertin vertreten werden. Sie diskutieren darüber, inwieweit Rembrandt sich von den Strukturen des Kunsthandels lenken ließ. Glühender Geniekult oder kühler Kapitalismus? Entscheiden Sie!

Bild des Monats – Online

Termine & Tickets

Zwei Termine im Oktober und Januar (sonntags)
Tickets: Erhältlich in unserem Online-Shop
Kosten: 5 Euro

Rembrandt, Die Blendung Simsons, 1636

So, 17.10.2021, 16.00 Uhr
Schonungslos und wie mit Scheinwerfern ausgeleuchtet stellt Rembrandt in seinem Ölgemälde „Die Blendung Simsons“ den schrecklichen Moment dar, in dem der alttestamentliche Richter Simson seines Augenlichts beraubt wird. Im Hintergrund zeigt sich, wie es zu dieser brutalen Szene kommen konnte: Simsons Geliebte Delila entlockte ihm das Geheimnis seiner in den Haaren liegenden übermenschlichen Kräfte und schnitt sie ihm im Schlaf ab. Die Philisterin bereitete so den grausamen Überfall ihrer Landsleute auf den biblischen Helden vor. Entsprechend changiert Delilas Ausdruck zwischen Triumph, Faszination und Ekel. In diesem digitalen Live-Format erwarten Sie viele spannende Einblicke in Rembrandts Leben, sein vielfältiges Kunstschaffen sowie ins Amsterdam des 17. Jahrhunderts.

Ticket kaufen

Rembrandt, Der predigende Jesus (Das Hundertguldenblatt), um 1648

So, 9.1.2022, 16.00 Uhr
Das sogenannte „Hundertguldenblatt“ ist Rembrandts wohl bekannteste Radierung. Bereits zu seinen Lebzeiten soll sie das Hundertfache des durchschnittlichen Preises einer Druckgrafik gekostet haben. Der niederländische Meister hat damit eine der anspruchsvollsten Radierungen der europäischen Kunstgeschichte geschaffen, die in ihrer beeindruckenden Ausführung bis heute fasziniert. Doch die komplexe Darstellung des predigenden Christus gibt Rätsel auf. Gehen Sie in diesem digitalen Live-Format gemeinsam mit einer Kunstexpertin oder einem Kunstexperten diesen Fragen nach und nähern Sie sich so der verborgenen Wahrheit des berühmten „Hundertguldenblatt“ an.

Tickets in Kürze erhältlich

Kunst & Religion – Online

Termin & Anmeldung

Ein Termin im Oktober
Kostenfrei
Anmeldung erforderlich

Baden gehen

Di, 19.10.2021, 16.00 Uhr
Ein Theologe und eine Kunstexpertin oder ein Kunstexperte diskutieren anhand ausgewählter Kunstwerke zu ethischen und religionsphilosophischen Fragestellungen. Dabei ist auch Ihre Meinung gefragt: Stellen Sie Fragen und werfen Sie eigene Argumente ein. Vom Mittelalter bis in die Gegenwartskunst bieten sich in der Städel Sammlung zahlreiche Anregungen für die Diskussion. Durch die interaktive und multimediale Vermittlung wird „Kunst & Religion – Online“ zu einem besonderen Kunsterlebnis.

Jetzt anmelden

Barrierefreies Kunsterlebnis – Online

Termin & Anmeldung

Ein Termin im November
Kostenfrei
Anmeldung erforderlich

Online-Tour für gehörlose Menschen

So, 14.11.2021, 16.00 Uhr
Die Kunst Rembrandts erleben – online zu Hause und mit einer Gebärdensprachdolmetscherin: Erkunden Sie gemeinsam die ganz eigene Bildsprache und den außergewöhnlichen Erfindungsreichtum des niederländischen Meisters. Erfahren Sie mehr über das bunte Treiben in der Weltmetropole Amsterdams und den hart umkämpften Kunstmarkt. Die Online-Tour bietet ein einzigartiges Kunsterlebnis im digitalen Raum für gehörlose Menschen.

Jetzt anmelden

Termine & Tickets

Alle verfügbaren Termine und Tickets von Museum für zu Hause – Online finden Sie in unserem Shop.

Zum Online-Shop

Standpunkte zur Kunst – Online

Vortragsreihe „Rembrandt und der Kunstmarkt“

Kostenlose Zoom-Vorträge an vier Abenden während der Laufzeit der Ausstellung

Interessante Redner, aktuelle Forschungsergebnisse, spannende Diskussionen: Unsere Vortragsreihe vertieft unterschiedliche Themen der Ausstellung. Bis heute ist Rembrandt eine internationale Marke und seine Werke sind heiß begehrte „Blue Chips“. Im 17. Jahrhundert behauptete sich der Künstler mit seiner Werkstatt auf dem hart umkämpften Kunstmarkt in Amsterdam. Die Online-Vortragsreihe beleuchtet Rembrandts dortige Position aus historischer und heutiger Perspektive. Sie findet begleitend zur Ausstellung „Nennt mich Rembrandt!“ an vier Abenden online per Zoom statt.

Mehr erfahren

Digital-Tipps

  • Vorbereitet in die Ausstellung

    Digitorial®

    Erfahren Sie schon vor Ihrem Besuch alles Wissenswerte über „Nennt mich Rembrandt!“ mit dem Digitorial®, der kostenlosen Online-Vorbereitung zur Ausstellung.

    Zum Digitorial

  • Blinded by Rembrandt

    Podcast

    Ein Blind Date mit einem Meisterwerk in vier Folgen: Der Journalist Michel Abdollahi nähert sich in seiner bekannten Gentleman-Manier Rembrandts Gemälde „Die Blendung Simsons“.

    Zum Podcast

  • Kostenlose Smartphone-App

    Audioguide

    Die Audiotour führt mit einzelnen Tracks zu Kunstwerken der Ausstellung durch den Amsterdamer Kunstmarkt im 17. Jahrhundert. Sie ist der ideale Begleiter für Ihren Besuch.

    Zum Audioguide

Im Museum

Programm im Museum

  • Besonders beliebt
  • Überblicks-
    führungen

    Täglich

    Unsere Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler zeigen Ihnen die wichtigsten Werke der Ausstellung in einer einstündigen Überblicksführung.

Führungen & Workshops – Erwachsene

Überblicksführungen

Termine & Tickets

Täglich (Dienstag bis Sonntag), verschiedene Uhrzeiten
Kosten: 5 Euro, zzgl. Eintritt
Tickets: Erhältlich in unserem Online-Shop, Restkarten an der Kasse

Was Sie erwartet

Der Klassiker: Unsere Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittler zeigen Ihnen die wichtigsten Werke der Ausstellung in einer einstündigen Überblicksführung.

Ticket kaufen

Hinweis
Tickets für Führungen und Workshops im Museum sind jeweils zum Beginn des Vormonats, in dem sie stattfinden, in unserem Online-Shop erhältlich. Beispiel: Für eine Führung im Januar 2022 ist das Ticket erhältlich ab Anfang Dezember 2021.

Abendführungen

Termine & Tickets

Mehrere Termine im Oktober, Dezember und Januar (donnerstags)
Tickets: In Kürze erhältlich in unserem Online-Shop
Kosten: 16 Euro, inkl. Eintritt

Was Sie erwartet

Kuratoren, Restauratoren und Kunstexperten des Städel Museums präsentieren die Meisterwerke der Ausstellung. Bei jeder Führung erwartet Sie ein anderes Thema. Kunstwissenschaftliche Fragen stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie jüngste Forschungsergebnisse oder Restaurierungen.

Ticket kaufen

Hinweis
Tickets für Führungen und Workshops im Museum sind jeweils zum Beginn des Vormonats, in dem sie stattfinden, in unserem Online-Shop erhältlich. Beispiel: Für eine Führung im Januar 2022 ist das Ticket erhältlich ab Anfang Dezember 2021.

Stadtspaziergang

Termine & Tickets

Zwei Termine im November (samstags)
Kosten: 18 Euro, inkl. Eintritt
Tickets: In Kürze erhältlich in unserem Online-Shop

Amsterdam und Frankfurt: Metropolen des Geldhandels

Sa, 6.11.2021, 12.00–13.30 Uhr
Sa, 27.11.2021, 12.00–13.30 Uhr
Im Anschluss an eine thematische Führung begeben Sie sich auf die Spuren der Künstlerinnen und Künstler, suchen Originalschauplätze in Frankfurt auf und erkunden den Stadtraum. Frankfurt ist eine der größten Finanzmetropolen Europas: Zeichen des Geldes sind in der ganzen Stadt sichtbar. Das moderne Finanzsystem unserer Welt ist entscheidend geprägt von niederländischen Innovationen: Im 17. Jahrhundert entwickelte sich Amsterdam zum führenden Finanzzentrum. An der Amsterdamer Börse wickelten Kaufleute aus der ganzen Welt ihre Geschäfte ab. Ausgehend von Werken der Ausstellung im Städel Museum, die das Leben in der niederländischen Handelsmetropole zeigen, nimmt der Stadtspaziergang die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entlang des Mainufers mit zu den Bankentürmen, zur Frankfurter Börse am Börsenplatz und der Euro-Skulptur am Willy-Brandt-Platz, die zur Einführung des Euros inmitten des Bankenviertels aufgestellt wurde.

Atelierkurse für Erwachsene

Termine & Tickets

Zwei Termine im Oktober und Januar (sonntags)
Kosten: 50 Euro, inkl. Eintritt, Führung, Material
Tickets: Erhältlich in unserem Online-Shop

Linienspiel. Experimentelle Kaltnadelradierung

So, 31.10.2021, 14.00–17.00 Uhr
Rembrandts innovativer Umgang mit der Linie macht seine Zeichnungen und Radierungen schon zu seinen Lebzeiten bei Liebhabern und Sammlern heiß begehrt. Hier entfaltet er sein herausragendes künstlerisches Können. Mit der „Verkündung an die Hirten“ und dem „Hundertguldenblatt“ zeigt die Ausstellung besondere Highlights seines druckgrafischen Schaffens. Inspiriert vom Erfindungsreichtum Rembrandts, üben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Atelierkurses zunächst in experimentellen Zeichentechniken und übersetzen die Ergebnisse schließlich in eine Kaltnadelradierung. Hierfür steht in den Städel Ateliers eine professionelle Druckerpresse zur Verfügung.

Ticket kaufen

Rembrandts Porträts entdecken. Malereiworkshop

So, 23.1.2022, 14.00–17.00 Uhr
Wenige Maler beschäftigten sich so intensiv mit der Gattung des Porträts wie Rembrandt. Seine Fähigkeit, Menschen als komplexe Persönlichkeiten lebensnah darzustellen, verschafften ihm ein hohes Ansehen: Die wichtigsten Bürgerinnen und Bürger Amsterdams ließen sich von ihm eindrucksvoll in Szene setzen. Gleichzeitig zeugen zahlreiche Selbstbildnisse von seiner großen Experimentierfreude. Nach einem inspirierenden Ausstellungsrundgang werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den Städel Ateliers selbst kreativ: In angenehmer Atmosphäre und unter professioneller Anleitung werden die Grundlagen der malerischen Umsetzung eines menschlichen Gesichts anschaulich vermittelt.

Tickets erhältlich ab Anfang Dezember

Art Talks (Englisch)

Termine & Tickets

Zwei Termine im Oktober und Januar (dienstags)
Kosten: 16 Euro, inkl. Eintritt
Tickets: Erhältlich in unserem Online-Shop

Was Sie erwartet

Führung in englischer Sprache.
English is your native tongue and you’d like to talk to others about art in that language? Or you’re a non-native speaker and would be interested in building on your knowledge of English outside your professional environment? With Art Talks, we are offering a program of guided tours providing a relaxed atmosphere in which the fine arts will inspire you to perfect your English. The prerequisite is good command of English; specialized knowledge is not required.

Ticket kaufen

Hinweis
Tickets für Führungen und Workshops im Museum sind jeweils zum Beginn des Vormonats, in dem sie stattfinden, in unserem Online-Shop erhältlich. Beispiel: Für eine Führung im Januar 2022 ist das Ticket erhältlich ab Anfang Dezember 2021.

Führungen für private Gruppen

Individuell buchbar

Ein exklusiver Museumsrundgang durch das Städel! Ob Freunde, Unternehmen oder Familie: Buchen Sie eine einstündige Führung für Ihre Gruppe. Führungen sind auch in Fremdsprachen möglich.

Buchung und Beratung: info@staedelmuseum.de

Termine & Tickets

Alle verfügbaren Termine und Tickets finden Sie in unserem Shop.

Zum Online-Shop

Führungen & Workshops – Kinder & Familie

Familienführung

Termine & Tickets

Mehrere Termine im Oktober, November und Januar (sonntags)
Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Kosten: 18 Euro, inkl. Eintritt
Tickets: In Kürze erhältlich in unserem Online-Shop
Das Ticket gilt für einen Erwachsenen plus im Haushalt lebende Kinder oder Enkelkinder.

Was Sie erwartet

Auf spielerische Weise können Kinder gemeinsam mit ihren Eltern die Werke der Ausstellung erkunden. Geschichten und Legenden, Farben und Formen regen die Fantasie der ganzen Familie an. Bei jeder Führung erwartet Sie ein anderes Thema.

Ticket kaufen

Hinweis
Tickets für Führungen und Workshops im Museum sind jeweils zum Beginn des Vormonats, in dem sie stattfinden, in unserem Online-Shop erhältlich. Beispiel: Für eine Führung im Januar 2022 ist das Ticket erhältlich ab Anfang Dezember 2021.

Atelierkurse Kinder & Jugendliche

Termine & Anmeldung

Mehrere Termine im November und Dezember (sonntags)
Kosten: 15 Euro, inkl. Eintritt, Führung, Material
Anmeldung erforderlich

Amsterdam: Stadtgeschichten (von 6–8 Jahren)

So, 7.11.2021, 14.00–17.00 Uhr
Amsterdam ist eine einzigartige Stadt: Verzweigte Wasserwege, schmale Häuser mit Giebelfassaden und Windmühlen konnten dort bereits im 17. Jahrhundert bestaunt werden. In dieser Zeit machte sich Rembrandt in der Hafenstadt einen Namen als Künstler. Die Kinder tauchen ein in Rembrandts Stadt und erfahren Spannendes über das Leben der Menschen dieser Zeit. Nach dem Ausstellungsbesuch geht es in die Städel Ateliers, wo die Kinder anhand des Gesehenen eine einzigartige Stadt im großen Format entstehen lassen. Dabei kommen Farben und Ölpastellkreiden zum Einsatz.

Jetzt anmelden

In die weite Welt (von 8–10 Jahren)

So, 5.12.2021, 14.00–17.00 Uhr
Ein Atelierkurs für Entdeckerinnen und Abenteurer! Als sich im 17. Jahrhundert die Hafenstadt Amsterdam zu einem wichtigen Handelszentrum entwickelte, fuhren von hier aus Schiffe in ferne Länder. Sie transportierten Waren durch die ganze Welt. Im Hafen ragten unzählige, hohe Schiffsmasten in den Himmel. In der Ausstellung können die Kinder anhand der Gemälde erkunden, wie verschiedene Schiffe und der Hafen damals aussahen und welche Rolle der Seehandel für das Leben der Menschen in der Stadt spielte. Nach dem Ausstellungsbesuch konstruieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Atelierkurses fantasievolle Schiffe aus Pappe und Papier.

Jetzt anmelden

Selbstbewusst in Szene gesetzt (von 10–13 Jahren)

So, 19.12.2021, 14.00–17.00 Uhr
Als selbstbewusster Geschäftsmann, konzentriert arbeitender Künstler oder in der Rolle einer fantasievollen Figur – so oft wie kein anderer Künstler verewigte sich Rembrandt selbst in seinen Bildern. Dabei spielte er mit verschiedenen Gesichtsausdrücken und Kostümen. So setzte er sich mal mit breitkrempigem Hut, geklöppelter Halskrause oder pelzbesetzten Umhang in Szene. Heutige Social Media Stars könnten von ihm einiges lernen! Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer erhalten von dem Künstler und seiner innovativen Bildsprache spannende Anregungen. Im Workshop lernen sie das Druckverfahren der Kaltnadelradierung kennen und erstellen im kleinen Format individuelle Porträts.

Jetzt anmelden

Ferienkurse

Termine & Anmeldung

Zwei Termine, Dienstag bis Freitag in den Herbst- und Weihnachtsferien
Kosten: 45 Euro, inkl. Eintritt, Führung, Material
Anmeldung erforderlich

Das Bild als Bühne (von 10–13 Jahren)

Di–Fr, 19.10.–22.10.2021, 10.30–13.30 Uhr
In andere Rollen schlüpfen und mal jemand ganz anderes sein? Das fand schon Rembrandt spannend! Als Anregung für diesen Ferienkurs dienen seine Bilder von Menschen in fantasievollen Kostümierungen – solche „Tronies“ waren in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts sehr beliebt. Der Künstler malte geheimnisvolle, ausdrucksstarke Gesichter und schmückte die Dargestellten mit ausladenden Federhüten, schimmernden Schmuckstücken oder sogar Rüstungen. Angeregt vom Ausstellungsbesuch werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst kreativ: Experimente mit Fotografie, Übermalung und Collage regen die Fantasie und den skurrilen Spaß an der Verfremdung an. Auf diese Weise schlüpft jede und jeder Einzelne in unterschiedliche Rollen und kann sich von einer anderen Seite zeigen.

Jetzt anmelden

Buntes Treiben. Leben in Frankfurt und Amsterdam (von 6–10 Jahren)

Di–Fr, 4.1.–7.1.2022, 10.30–13.30 Uhr
Wie sah Amsterdam zu Rembrandts Zeiten aus? In der Ausstellung gibt es Spannendes zu erleben: Welche Arten von Schiffen verkehrten im Hafen? Womit wurde an der Börse gehandelt? Welche Kleidung trugen die Menschen? Rembrandt und seine Künstlerkollegen hielten das Treiben in der Stadt und am Hafen in seinen Gemälden, Zeichnungen und Druckgrafiken fest. Im Ferienkurs erfahren die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Spannendes über das damalige Leben in Amsterdam sowie die Möglichkeiten und Chancen, die sich hier für einen jungen Künstler wie Rembrandt boten. Nach den Besuchen in der Ausstellung setzen sie sich mit künstlerischen Mitteln mit ihrem eigenen Wohnort auseinander. Mit Farbe und Pinsel sowie Collagetechnik entstehen unter anderem individuelle Stadtpläne, auf denen sie markante Orte ihrer Stadt festhalten.

Jetzt anmelden

Hinweis zur Teilnahme

Für Ihren Besuch und die Teilnahme an Führungen oder Workshops benötigen Sie einen Negativnachweis (geimpft, genesen, getestet). Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen rund um Ihren Besuch in Corona-Zeiten.

Alle Corona-Infos

Special Event

Special Event

  • Rendezvous mit Rembrandt
    Im November & Januar

    Genießen Sie einen inspirierenden Abend bei einer besonderen Begegnung mit Rembrandts Werken. Außerhalb der regulären Öffnungszeiten lädt das Städel Museum zum exklusiven Besuch der Ausstellung ein. Stimmen Sie sich mit einem Willkommensgetränk auf den Abend ein, bevor Sie von einem Kunstvermittler durch die Ausstellung geführt werden.

    Mehr erfahren

Haben Sie Fragen?

Für Fragen oder Anregungen rund um Ihren Besuch und unser Programm zur Ausstellung können Sie unser Kontaktformular nutzen.

Zum Kontaktformular

Nennt mich Rembrandt!

Finden Sie alle Informationen rund um die Highlight-Ausstellung und Ihren Besuch im Frankfurter Städel Museum.

Zur Ausstellung

Städel Newsletter

Mit unserem E-Mail-Newsletter kommen die neuesten Informationen regelmäßig direkt in Ihr Postfach.

Zum Newsletter

Unterstützen Sie uns!

Jeder kann mit seinem Beitrag das Städel Museum fördern und die Geschichte der Stiftung weiterschreiben.

Zum Engagement

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.