Gastkommentar

Weitere Angebote entdecken:

Gruppenführungen

Hinweise zur Teilnahme

Alle Informationen rund um um Ihren Besuch in Corona-Zeiten finden Sie hier.

Was sieht ein Klimaforscher oder eine Bildungsforscherin in den Werken der Städel Sammlung? Welche Verbindung gibt es zwischen der europäischen Rechtsgeschichte und der bildenden Kunst? In dieser Reihe eröffnen Experten der Max-Planck-Gesellschaft aus Lebens-, Natur- und Geisteswissenschaften den Besuchern individuelle Sichtweisen auf die Werke des Städel Museums. In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Meinungsbilder

Dieses Angebot ist Teil von „Meinungsbilder. Anders sehen. Einander verstehen“, einer kulturellen Bildungsinitiative des Städel Museums.

Mehr erfahren

Termin
Sonntag, 20. November, 12.00 Uhr
Anmeldung
Nutzen Sie das Anmeldeformular des jeweiligen Termins.
Kontakt
+49(0)69-605098-200 oder über das Kontaktformular.
Kosten
Die Teilnahmegebühr ist im Eintrittspreis enthalten.

Nächster Termin dieser Veranstaltung

Kunst und Musik

Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann

In dieser Reihe eröffnen Experten der Max-Planck-Gesellschaft aus Lebens-, Natur- und Geisteswissenschaften den Besuchern individuelle Sichtweisen auf die Werke des Städel Museums.
In Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Die Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann stellt spannende Bezüge zwischen Musik und den Kunstwerken im Städel Museum her. Seit 2013 ist Frau Wald-Fuhrmann Direktorin der Musikabteilung am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt am Main. Sie promovierte 2005 mit einer Arbeit über Athanasius Kirchers „Musurgia universalis“ und habilitierte 2009 zum Thema der Melancholie in der Instrumentalmusik um 1800. 2010/11 wirkte Melanie Wald-Fuhrmann als Professorin für Musikwissenschaft an der Musikhochschule Lübeck, 2011 bis 2013 als Professorin für Musiksoziologie und historische Anthropologie der Musik an der Humboldt-Universität Berlin.

Kosten: 16 Euro (inkl. Eintritt)
Treffpunkt: Hauptfoyer
Anmeldung erforderlich

Alle Veranstaltungen

Weitere Angebote