Kindergeburtstag

Weitere Angebote entdecken:

KinderKunstKlub

Kinder sind wahre Entdecker und kreative Köpfe. Da ist ein Kindergeburtstag im Museum genau das Richtige! Im Anschluss an eine Führung können die Kinder selbst in den Städel Ateliers kreativ werden. Lassen Sie sich von uns beraten!

Anmeldung
+49(0)69-605098-200 oder info@staedelmuseum.de
Bezahlung
vor Ort an der Museumskasse

Kindergeburtstag

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 170 Euro (inkl. Eintritt, Führung und Material)
Teilnehmerzahl: max. 12 Kinder und 2 Erwachsene
Ablauf: 1 Stunde Führung, 1 Stunde Workshop

Kindergeburtstag XL

Dauer: 3,5 Stunden
Kosten: 300 Euro (inkl. Eintritt, Führung, Material und Snackangebot für 12 Kinder)
Teilnehmerzahl: max. 12 Kinder und 2 Erwachsene
Ablauf: 1 Stunde Führung, 1 Stunde Pause für Snacks und Geschenke, 1,5 Stunden Workshop

Im XL-Angebot enthalten

  • ein bunt gedeckter Geburtstagstisch
  • eine Snackauswahl, wahlweise süß: Cookies und Brownies oder süß/salzig: Brownies und Laugenstangen
  • Getränke (12 x 0,2 l Apfelschorle, Mineralwasser)
  • Ein eigener Geburtstagskuchen darf mitgebracht werden.

6–9 Jahre

Kann man wilde Tiere zähmen?

Hier ist Vorsicht angesagt: Wilde Tiere besiedeln das Städel Museum. Eine Löwin fletscht grimmig ihre Zähne und streckt uns ihre Pranken entgegen. Wilde Ratten tanzen unter dem Tisch einen Reigen, während der Affe es sich auf dem Schoß einer Malerin gemütlich gemacht hat. Und wie kam der Drache in den paradiesischen Garten? Hier ist alles außer Rand und Band! Gemeinsam überlegen wir uns, wie man diese wilden Tiere zähmen kann und wie nah die Künstler ihnen überhaupt kommen konnten, um sie zu malen. Nach der Führung malen wir unsere wilden Lieblingstiere mit leuchtender Farbe auf Papier. So entsteht ein echter Wildtierpark als kleines Leporello.

Tipp: Bitte bei der Buchung das Lieblingstier des Geburtstagskindes mitteilen.

Wo geht's hier nach Panama? Eine Reiseroute durch die Welt

Künstler zeigen uns faszinierende Orte. Wir begleiten sie durch ihre Bilder zum Karneval in Venedig und zu arabischen Reitern, betrachten Winterlandschaften in den Niederlanden und erklimmen die Alpen in Davos. Gemeinsam reisen wir so durch ferne Länder und lassen uns von den Gebäuden, der Natur und den Traditionen inspirieren. Doch wo ist Panama? Dieses traumhafte Land vereint alles Schöne und lässt Wünsche wahr werden. In den Städel Ateliers malen wir auf großem Papier mit Ölpastellkreiden das Land, in dem wir uns am wohlsten fühlen würden: unser eigenes Panama.

Fantastische Wesen von einem anderen Stern

Wer wagt die Reise zu verzauberten Orten, an denen es vor unbekannten Wesen wimmelt? Wir begeben uns zu Menschen mit kunterbunten Gesichtern und zu Leuten, die nur aus Strichen bestehen, erleben Feen beim Tanz auf der Lichtung, Hexen beim Brauen des Zaubertranks und finden das magische Auge. Die fantasievolle Reise endet in den Städel Ateliers. Dort pusten wir Geister aus flüssiger Farbe aufs Papier oder malen unsere eigenen Fabelwesen mit Acrylfarbe in großem Format. Alternativ ist es möglich, Fabelwesen mit einer kinderleichten Drucktechnik abzubilden.

8–11 Jahre

Team Extrem! Experimentierfeld Kunst

Ein Geburtstag für Quertreiber und Andersdenker: Im Sammlungsbereich der Gegenwartskunst steigen wir ein ins Experimentierfeld Kunst. Wir erforschen, wie schnell ein Kunstwerk aus Schokolade schimmelt, nach welchem Konzept die gelben Kabel von der Decke hängen und wie aus alten Plakaten Kunst werden kann. Mit Ideen und Witz gingen die Künstler ans Werk und nutzten Dinge, die normalerweise im Alltag Verwendung finden. Mit Materialien wie Sand, Schläuchen oder Draht fertigen wir in den Städel Ateliers experimentelle Kunst der ganz besonderen Art.

Blick in den Kosmos

Vor uns tut sich der Himmel auf. In klaren Nächten lenken die Sterne den Blick ins weite All. Auf Bildern im Städel Museum entdecken wir funkelnde Himmelsphänomene. Was können wir dort am Tag und in der Nacht erkennen? Was belebt den Himmel und warum verändert er sich? Im anschließenden Workshop stellen wir eigene Sternzeichenkarten her und malen Raketen, Ufos und Planeten ins Dunkel. Dafür verwenden wir kunterbunte Ölpastellkreiden oder eine kinderleichte Drucktechnik.

Farbblitze und Fleckenzauber

Kräftiges Blau neben zartem Rosa? Aggressives Rot überdeckt das schwache Grün? Spielerisch und mit viel Fantasie nähern wir uns der abstrakten Malerei und fragen uns, wie die Farbspuren auf die Leinwand kommen und wie viel Körpereinsatz der Maler aufwenden musste. Die Eindrücke nehmen wir mit in die Städel Ateliers. Dort lassen wir auf großem Format der Farbe freien Lauf. So entstehen strahlende Bilder voller Farbblitze und zauberhafter Flecken.

Stadtgeflüster

Ein Gewirr aus Straßen, riesige Wolkenkratzer, Menschenmassen und Autoschlangen: Das prägt die großen Städte auf der ganzen Welt. Viele Künstler stellten in ihren Gemälden und Fotografien das geordnete Chaos der Stadt dar. Doch wie sehen Städte heute aus und wie sahen sie vor 300 Jahren aus? Wer fühlt sich zwischen den Hochhäusern wohl – und wer flüchtet aufs Land? Im Städel Museum können wir es gemeinsam herausfinden und unsere eigenen Vorlieben ergründen. In den Städel Ateliers bauen wir Wolkenkratzer und Traumhäuser aus Papier und erschaffen unsere eigene Stadt.

Ab 10 Jahren

Perfect Shot

Bildausschnitt, Hintergrund, Perspektive: Worauf ist bei Fotografie zu achten? Die Fotografien im Städel Museum geben interessante Einblicke und Anregungen. So erfahren wir, was Künstler für die Ewigkeit festhielten, ob Aufnahmen gestellt oder „real“ sind und welche Rolle die Beleuchtung spielt. Nach der inspirierenden Führung gehen wir im Workshop mit Spiegelreflexkameras auf Motivsuche. So entstehen schöne, lustige und außergewöhnliche Bilder.

Tipp: Bitte einen USB-Stick mitbringen.

Ich im Mittelpunkt

Wie ließen sich Menschen für die Nachwelt auf der Leinwand festhalten? Was erzählt ein Bild über den Dargestellten? Mit wem wäre man gerne befreundet, vor wem hat man besonders viel Respekt? Wir untersuchen die Porträts im Städel Museum und erfahren, wie man sich zu unterschiedlichen Zeiten dargestellt hat. Nach der Führung werden die Städel Ateliers zum Fotostudio. Dort überlegen wir, wie man sich selbst inszenieren kann. Nach ersten Skizzen mit Bleistift und Papier werden mit digitalen Spiegelreflexkameras Porträts gemacht, die unser Bild für die Ewigkeit bewahren.

Tipp: Bitte einen USB-Stick mitbringen.

Weitere Angebote

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.