John
Baldessari

The Städel Paintings

5. November 2015 bis 24. Januar 2016

Zum krönenden Abschluss des Jubiläumsjahres „200 Jahre Städel“ präsentierten wir eine Einzelausstellung des international renommierten US-Künstlers John Baldessari. Dafür hatte der Künstler insgesamt 16 neue Werke geschaffen, die sich explizit auf die 700 Jahre europäische Kunstgeschichte umfassende Sammlung des Städel Museums beziehen.

Der amerikanischen Künstler John Baldessari (*1931 in National City, Kalifornien), der zu den einflussreichsten der Gegenwart zählt, hat mit Werkvorlagen aus der Sammlung des Städel Museums eine neue Serie entwickelt, die in der Ausstellung „John Baldessari. The Städel Paintings“ präsentiert wurde. Als visuelles Material für seine großformatigen Bildcollagen dienten ihm ganz unterschiedliche Arbeiten aus der Städel’schen Sammlung – Meisterwerke oder ungewöhnliche Depot-Fundstücke –, unter anderem von Lucas Cranach d. Ä., Agnolo Bronzino, Dirck van Baburen, Bartolomeo Veneto, Justus Juncker, Erró und Maria Lassnig.

Anhand der ausgewählten Sammlungswerke setzte sich der Künstler mit dem Verhältnis von Malerei und Fotografie sowie von Bild und Sprache auseinander. Dabei isolierte er nicht nur spezifische Details der Städel Bilder, sondern übermalte diese Details partiell und kombinierte sie mit Texten, die in ihrer Form an Ausschnitte aus Hollywood-Drehbüchern erinnern, zu großen horizontal oder vertikal geteilten Diptychen. Auf diese Weise entstand ein spannungsreiches und vielschichtiges Gegen- und Miteinander, das alte wie neue Kunst gleichermaßen befragt und mit etablierten Wahrnehmungsmustern bricht.

KURATOR Dr. Martin Engler (Sammlungsleiter Gegenwartskunst, Städel Museum)
MEDIENPARTNER Andy Warhol's INTERVIEW Magazin, Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main

Film

    Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.