Lotte
Laserstein

19.9.2018–
17.3.2019

Von Angesicht zu Angesicht

Lotte Laserstein machte sich in der pulsierenden Kunstszene der Weimarer Republik einen Namen. Ihre Karriere endete unvermittelt, als sie 1937 gezwungen war, nach Schweden zu emigrieren, wo sie aus dem öffentlichen Blick geriet. Lasersteins Œuvre wird durch diese Ausstellung wieder ins Bewusstsein gerückt.

Ausstellung

Über die Ausstellung

Das Frankfurter Städel Museum präsentiert die Malerin Lotte Laserstein (1898–1993) in einer umfassenden Einzelausstellung. Lasersteins Œuvre gehört zu den großen Wiederentdeckungen der letzten Jahre und zeichnet sich durch ebenso sensibel wie eindringlich gestaltete Porträts aus den späten Jahren der Weimarer Republik aus. Die Schau baut auf den Sammlungsbeständen des Städel Museums auf, das mit den Gemälden „Russisches Mädchen mit Puderdose“ von 1928 und „Junge mit Kasper-Puppe (Wolfgang Karger)“ von 1933 in den vergangenen Jahren wichtige Arbeiten der Künstlerin erwerben konnte. Anhand von rund 40 Gemälden und Zeichnungen nimmt die Ausstellung Lasersteins künstlerische Entwicklung in den Blick. Der Fokus liegt auf ihren Arbeiten der 1920er- und 1930er-Jahre, die den Glanzpunkt ihres Schaffens markieren. „Lotte Laserstein. Von Angesicht zu Angesicht“ ist die erste Einzelpräsentation der Künstlerin in Deutschland außerhalb Berlins.

Eine Ausstellung des Städel Museums, Frankfurt am Main, in Zusammenarbeit mit der Berlinischen Galerie.

Abbildung: Lotte Laserstein, Russisches Mädchen, um 1928, Sammlung Linda Sutton und Roger Cooper, London, Foto: Städel Museum, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Gefördert durch Ernst Max von Grunelius-Stiftung, Rudolf-August Oetker-Stiftung, Friede Springer Stiftung
Mit zusätzlicher Unterstützung Stadt Frankfurt am Main

Social Media Das Städel Museum kommuniziert die Ausstellung in den sozialen Medien mit dem Hashtag #LotteLaserstein.

Online-Ticket

Zum Ausdrucken oder als Smartphone-Ticket.

Online-Ticket kaufen

Galerie

Galerie

  • + Mehr
    Russisches Mädchen mit Puderdose (1928)

    Lotte Laserstein (1898-1993)

    Russisches Mädchen mit Puderdose, 1928
    Öl auf Holz
    31,7 x 40 cm
    Städel Museum, Frankfurt am Main
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

  • + Mehr
    Morgentoilette (1930)

    Lotte Laserstein (1898–1993)

    Morgentoilette, 1930
    Öl auf Holz, 99,7 × 65,1 cm
    National Museum of Women in the Arts, Washington, D.C., Gift of the Board of Directors
    Foto: Lee Stalsworth
    © VG Bild Kunst Bonn, 2018

  • + Mehr
    Liegendes Mädchen auf Blau (um 1931)

    Lotte Laserstein (1898–1993)

    Liegendes Mädchen auf Blau, um 1931
    Öl auf Papier, 69 × 93 cm
    Privatbesitz, Courtesy DAS VERBORGENE MUSEUM, Berlin
    Foto: Privatbesitz, Courtesy DAS VERBORGENE MUSEUM, Berlin
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

  • + Mehr
    Mongole (um 1927)

    Lotte Laserstein (1898–1993)

    Mongole, um 1927
    Öl auf Holz
    27,1 x 21,8 cm
    Privatbesitz
    Foto: Lotte-Laserstein-Archiv Krausse, Berlin
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

  • + Mehr
    Selbstporträt im Atelier Friedrichsruher Straße (um 1927)

    Lotte Laserstein (1898-1993)

    Selbstporträt im Atelier Friedrichsruher Straße, um 1927
    Öl auf Leinwand, 32 x 42 cm
    Leihgabe aus Privatbesitz, Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
    Foto: Kai-Annett Becker / Berlinische Galerie
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

  • + Mehr
    Junge mit Kasper-Puppe (1933)

    Lotte Laserstein (1898–1993)

    Junge mit Kasper-Puppe (Wolfgang Karger), 1933
    Öl auf Holz, 46 x 38 cm
    Städel Museum, Frankfurt am Main
    © VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Programm

Programm

Überblicksführungen

Fr, 19.00 Uhr, So, 14.00 Uhr
Zusatztermine: Mi 3.10., Di 25.12., Mi 26.12., Di 1.1., jeweils 12.00 Uhr

Tickets für die Überblicksführungen sind ab zwei Stunden vor Führungsbeginn (sonntags ab 10.00 Uhr) an der Museumskasse erhältlich.
Tickets vor Ort: 5 Euro zzgl. Eintritt

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Kostenloses Wifi im Städel

Als Service bieten wir allen Besuchern die Nutzung unseres WiFis an. Bereichern Sie Ihren Museumsbesuch mit unserem digitalen Vermittlungsangebot.

Zu Informationen & Service

Immer informiert

Aktuelle Ausstellungen, digitale Angebote und Sonderveranstaltungen kompakt. Mit unserem E-Mail-Newsletter kommen die neuesten Informationen direkt zu Ihnen.

Zum Newsletter

Fragen & Antworten

Sie haben Fragen rund um Ihren Besuch im Städel Museum? Wir haben die wichtigsten Antworten für Sie zusammengestellt.

Mehr erfahren

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.