Navigation menu

Muntean/Rosenblum
Mirror of Thoughts

3.5.2024–1.12.2024

Wie unter einem Brennglas nähert sich das internationale Künstlerduo Muntean/Rosenblum zentralen Themen unserer Gegenwart: den Ambivalenzen der menschlichen Existenz, den wachsenden Unsicherheiten des Individuums und dem durchdringenden Gefühl der Vergänglichkeit. 

Ihr Besuch

Programm
für diese Ausstellung

Über die Ausstellung

Seit den 1990er-Jahren arbeiten die beiden Künstler Markus Muntean (*1962) und Adi Rosenblum (*1962) zusammen. In ihrem vornehmlich malerischen Œuvre verbinden sie ihre Identitäten auf eindrucksvolle Weise zu einer künstlerischen Handschrift. Das Städel Museum präsentiert elf großformatige Gemälde und eine Videoarbeit des Künstlerduos in einer Einzelausstellung.

Ihre Bilder sind eine hochinteressante Verdichtung der Alltagsikonografie.

Deutschlandfunk, Kultur Heute, Anja Reinhardt, 5.5.24



  • Muntean/Rosenblum
    Untitled (“To hope is dangerous…”), 2023

  • Muntean/Rosenblum
    Untitled (“Nothing fixes a thing…”), 2010

  • Muntean/Rosenblum
    Untitled (“We do not have...”), 2023

  • Film zur Ausstellung

Muntean/Rosenblum gelingt in ihren Szenen eine Art Gesellschaftskritik unserer Zeit.

Hessenschau, Jan Tussing, 5.5.24

Film

Katalog

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.
Erhältlich im Museumsshop und in unserem Online-Shop.

STÄDEL STORIES
zur Ausstellung

  • Interview mit Künstlerduo

    Muntean/Rosenblum

    Im Interview gibt das Künstlerduo Einblicke in seine „vierhändige“ künstlerische Praxis.

Newsletter

Wer ihn hat,
hat mehr vom Städel.

Aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen, digitale Angebote oder Städel Stories. Mit dem Städel Newsletter kommen die neuesten Informationen regelmäßig direkt in Ihr Postfach.

Unterstützen Sie
das Städel Museum

Engagieren Sie sich mit einer Spende für Ihr Lieblingsthema oder mit einer allgemeinen Förderung. Ihr Beitrag – ob klein oder groß – ist ein wertvolles Geschenk für die Zukunft des Museums.